Home » Main » Beim Elektrogerät zur Raumluftentfeuchtung auf die Eckdaten achten

Beim Elektrogerät zur Raumluftentfeuchtung auf die Eckdaten achten

Ohne Luftentfeuchter und mit einer feuchten Raumluft wird der Weg zur Schimmelbildung zu leicht frei. Mit dem technischen Gerät lässt sich das Risiko der Schimmelbildung deutlich senken und es bildet sich kaum Kondenswasser an den Scheiben. Schimmel sieht nicht gut aus und kann bei empfindlichen Personen die Gesundheit belasten. Ziel ist es, ein möglichst trockenes Raumklima in den Räumen herzustellen und muffige Luft zu beseitigen. Feuchte und sehr warme Luft wird von dem handlichen Gerät einfach angesaugt. Ähnlich wie der Staubsauger den Staub entfernt, kann das Gerät u Luftentfeuchtung die zu hohe Luftfeuchtigkeit aus den Räumen holen. Die Geräte sind für die Luftfeuchtigkeit geeignet, die sich vorübergehen in den Räumen befindet. Wenn in allen Räumen auf Dauer zu viel zu viel Feuchtigkeit ist, muss weiter nach der Ursache geforscht werden, um auf lange Sicht die Bausubstanz nicht zu beeinträchtigen.

Effizient Luftfeuchtigkeit aus der Luft ziehen

Die Ausstattung der Luftentfeuchter und die Leistung variieren. Je größer der Raum ist, umso leistungsstärker muss der Raumentfeuchter sein, das beweist auch der Luftentfeuchter Test. Effizienteste Geräte müssen pro Watt die entsprechende Menge an Wasser aus der Luft filtern. Die allgemeine Luftfeuchtigkeit in den Räumen beträgt im Durchschnitt bis zu 60 %. Werte, die darüber liegen, können zu Schimmelpilz an den Wänden führen. Während die einen Geräte den ein-Stufen-Betrieb anbieten, verfügen die anderen Geräte über einen eingebauten Hygrostaten. Mit dem eingebauten Hygrostaten kann die Höhe der Luftfeuchtigkeit präzise bestimmt werden. Die Saugleistung des Luftentfeuchters wird genau auf die Höhe der Luftfeuchtigkeit abgestimmt, damit wertvolle Energie eingespart wird. Dank des Feuchtigkeitssensors schaltet sich das Gerät ab, wenn keine überschüssige Luftfeuchtigkeit mehr im Raum vorhanden ist. Die meisten Luftentfeuchter gehen automatisch aus, wenn der Wassertank, der bis zu 4,4 Liter fasst, voll ist. Die Wasserstandsanzeige muss gut sichtbar sein, damit jeder sofort sieht, wann der Tank voll ist. Direkt in den Abfluss entwässern können die Luftentfeuchter, die einen eingebauten Schlauch haben. Das spart Zeit, der Wassertank kann schnell geleert werden, damit die Weiterverwendung in die Wege geleitet werden kann.

Die intuitive Bedienung ist benutzerfreundlich

Sobald sich die Raumentfeuchter intuitiv bedienen lassen, kann sich der Benutzer freuen. Bei manchen Geräten werden für einfache Vorgänge im Menü so viele Klicks benötigt, dass wertvolle Zeit beim Bedienen des Menüs verloren geht. Ein eingebauter antibakterieller Staubfilter macht es möglich, Tierhaare oder Pollen aus der Luft zu filtern und Allergiekern das Leben leichter zu machen. Der Staubfilter kann entnommen und abgespült werden. Die aktuelle Luftfeuchtigkeit muss von dem Gerät angezeigt werden, damit der Benutzer prüfen kann, ob ein Einsatz des Gerätes notwendig ist. Eine Kabelaufwicklung ist praktisch, damit kein Kabelsalat entsteht, der zur Stolperfalle werden kann. Das Gewicht des Gerätes ist ein weiteres Kaufmerkmal, manche Geräte wiegen bis zu 14 Kilo und sind für den mobilen Einsatz begrenzt geeignet. Flexiblen Laufrollen machen den Transport der Luftentfeuchters von einem Raum in den anderen leichter. Mit einem 24-Stunden-Timer als Zeitschaltuhr kann der Raumentfeuchter vorprogrammiert werden und auch bei Abwesenheit laufen. Kühl-Lamellen können bei Kälte vereisen und das Gerät betriebsunfähig machen. Sobald das Gerät über eine eingebaute Frostschutz-Automatik verfügt schaltet sich der Raumentfeuchter in den Defrost-Modus und Beschädigungen am Gerät aufgrund der Vereisung werden verhindert.